Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)       

           

  1. Leistungen (allgemein)
    Mein Massageangebot ist ein Dienstleistungsangebot aus dem Bereich der Wellness. Es finden keine medizinischen oder therapeutischen Behandlungen statt. Bitte sprechen Sie über körperliche Beschwerden oder medizinische Fragen mit Ihrem Arzt.

    Zum Angebot gehören Anwendungen, die allein dem Wohlbefinden und der Prävention dienen. Diese stellen keine medizinische Leistung dar und werden auch nicht von Krankenkassen oder privaten Krankenversicherern bezahlt oder bezuschusst. Es werden weder Diagnosen erstellt noch Symptome behandelt. Sollten Sie unter behandlungsbedürftigen, gesundheitlichen Störungen leiden, konsultieren Sie Ihren Arzt oder Therapeuten.
  2. Erotische Massagen oder andere erotische Dienstleistungen zählen nicht zum Angebot. Im Falle, dass der Kunde dieses nicht akzeptiert und wiederholt nachfragt, wird eine bereits begonnene Massage umgehend beendet. Die bereits begonnene Massage ist in vollem Umfang kostenpflichtig, da der Termin nicht mehr vergeben werden kann. Ich behalte mir rechtliche Schritte nach den gültigen Antidiskriminierungsgesetzen vor.
  3. Die Massagen werden ausschließlich an gesunden Kunden durchgeführt. Sollten akute Erkrankungen, Schäden am Bewegungsapparat oder Herz- oder Kreislauferkrankungen vorliegen, haben die Kunden diese vor Beginn der Massage mitzuteilen. Eine Behandlung ist dann ausgeschlossen. Der Kunde ist verpflichtet, eventuelle Allergien unaufgefordert mitzuteilen, um mögliche allergische Reaktionen zu vermeiden. Die Behandlung erfolgt dabei auf eigene Gefahr. Sofern offene Wunden oder Erkrankung des Herz- Kreislaufsystems vorliegen, ist eine Behandlung ausgeschlossen.
  4. Haftungsausschluss.
    Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschwiegen hat, besteht Haftungsausschluss für den Geschäftsinhaber. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstanden sind, dass eine Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt war und für den Geschäftsinhaber nicht erkennbar war.
  5. Massagezeit/Verspätung/Terminstornierung                                                         Bei Kunden, die verspätet zu einem vereinbarten Termin erscheinen, reduziert sich die Massagezeit entsprechend, wenn ein Anschlusstermin ansteht.  Die Kunden werden in ihrem eigenen Interesse um Pünktlichkeit gebeten. Ich habe die vereinbarte Zeit ausschließlich für Sie reserviert. Sollte ein Termin nicht eingehalten werden, wird darum gebeten uns dies telefonisch mitzuteilen, damit der Termin anderweitig vergeben werden kann. Sollte es nicht möglich sein den Termin weiter zu vergeben, ist der der volle Preis der Massage fällig.   
  6. Geschenkgutscheine
    Geschenkgutscheine haben eine Gültigkeit gemäß der aktuellen Rechtsprechung von z. Zt. 3 Jahren nach Ausstellung. Für später vorgelegte Gutscheine besteht kein Anspruch auf Einlösung. Gutscheine sind nicht in bar auszahlbar. Gutscheine sind zum Massagetermin mitzubringen, ansonsten wird ein Pfand bis zur Vorlage i.H.v. 15,-€ erhoben.
  7. Gültigkeit
    Es gilt immer die jeweils aktuellste Preisliste und die jeweils aktuellsten AGB. Mit Erscheinen einer neuen Version, verliert die vorherige ihre Gültigkeit.  

 

 Lemgo, 26.01.2013